Homematic

Einführung

Die Baureihe Homematic des Herstellers eQ-3 umfasst Produkte, welche die Steuerung von einfachen Funktionen bis hin zu komplexen Szenarien in Haus oder Wohnung ermöglichen. Zur Steuerung von Jalousien, Lampen, Heizungen etc. können Daten verwendet werden, die von Komponenten aus dem System erfasst werden, also kann damit z.B. die Heizung abgeschalten werden, während ein Fenster geöffnet ist. Kernbestandteil einer Homematic-Installation bildet die zentrale Steuereinheit CCU2 oder CCU3. Die Steuerung kann über die Benutzeroberfläche WebUI, oder externe Smart-Home lösungen z.B. FHEM erfolgen. Als Datenübertragung wird das ISM-Band Typ B im Bereich 868-MHz genutzt.

Hardware der CCU3

Interessehalber habe ich beschlossen, mir die CCU3 von innen anzusehen. Hauptbestandteile sind ein Raspberry-Pi 3 Modell B oder B+ und das 868Mhz Funkmodul, welches auch im Selbstbaukit von EQ3 enthalten ist. Als Speichermedium kommt eine Sandisk EDGE SD-Karte mit einer Kapazität von 8Gb zum Einsatz. Die Antenne mit ungefähr 10 cm Länge verläuft von der Seite der Anschlüsse weg. Als Anschlüsse sind zwei USB 2 Buchsen, ein Netzwerkanschluss mit je nach Raspi-Modell 10/100 und auch 1000 Mbit/s verfügbar, sowie ein Hohlstecker für die Stromversorgung am Funkmodul, von dem auch der Raspberry-Pi versorgt wird.

Austausch der Antenne

Nachdem die originale Reichweite der CCU3 leider für mich nicht ausreichend war, habe ich mir eine Antenne selbst zusammen gebaut. Voraussetzung war, dass die Benötigten Teile im gut sortierten Bastelkeller vorhanden sein müssen. Da die CCU3 auf 868Mhz funkt, beträgt die Wellenlänge in lambda/2 ungefähr 177 mm. Jetzt kann man ein altes Koax-Kabel nehmen, und auf der Seite, die später als Antenne dient, auf eine Länge von 177 mm abisolieren und die Schirmung entfernen. Die andere Seite der Schirmung wird im Gerät an Masse angelötet, die Seele an den Lötpunkt für die Antenne. Vorteil dieser Konstruktion ist, dass die Antenne beliebig abgesetzt von der CCU positioniert werden kann. Wer das nicht möchte, kann auch einfach eine 0,50 qmm Schaltlitze auf 177 mm kürzen, anlöten und im Gehäuse an den Platz der alten Anenne drücken.

© Copyright 2017-2021 TIServers - All Rights Reserved